Zurück

Elektro Doppelschlag: Kia Soul EV mischt den Fahrschulmarkt auf

Mittwoch, 06. Juni 2018 - 16:26 Uhr

Gleich 2 vollwertige E-Autos mit Namen Kia Soul haben in dieser Woche einen
neuen Besitzer gefunden.
Das Autohaus Werner in Bremerhaven lieferte einen Soul EV an die Fahrschule Salot,
und das Autohaus von der Weppen in Heilbronn ebenfalls einen Soul EV an die Fahrschule
Short Cut. Bei zweiterem wohnte unser Aussendienstmitarbeiter Stefan Esmezjan der
Auslieferung sogar bei, und hatte die Möglichkeit dem Fahrschulinhaber Herrn Jaufmann
ein paar Fragen zum Thema Elektromobilität zu stellen:

Herr Jaufmann, was war ausschlaggebend für den Kauf eines Soul EV?

Im Sommer 2017 begann ich mich mit einem Automatik-Fahrzeug für die BE-Ausbildung zu
beschäftigen, dies war der zentrale Wunsch. Erste Probefahrten mit Hybrid-Fahrzeugen
wie zum Beispiel dem Toyota HRC zeigten allerdings deutliche Nachteile im
Anhängerbetrieb. Nach weiterer Recherche auf dem Markt mit den Prämissen Reichweite und
Preis pro Kilometer Laufleistung fiel die Entscheidung auf den Kia Soul EV. Mit dem
Autohaus von der Weppen in Heilbronn fand ich in Herrn Puzio einen kompetenten
Ansprechpartner. Mit Unterstützung von safe-net wurde die Firma Veigel für den Umbau als
Fahrschulfahrzeug ausgewählt.

Wie war das Handling der öffentlichen Fördermaßnahmen?

Durch Informationen vom Fahrlehrerverband und von safe-net durch Herrn Freiberg war das
Antragsverfahren ausgesprochen einfach und zügig abgewickelt! Zusätzlich zur
Bundesförderung von 2.000,- Euro wurde eine Landesförderung von 6.000,- Euro gewährt,
damit wurde auch die Anschaffung einer Wall-Box gefördert. Die Zuschüsse waren 14 Tage
nach Beantragung auf unserem Konto.

Wie praktikabel ist der Einsatz von Elektrofahrzeugen heute tatsächlich?

Von Beginn an war kein Einsatz von Morgens bis Abends geplant. Als kleine Fahrschule
wechsele ich die Fahrzeuge häufig mehrmals am Tag je nach Bedarf und Terminen. Für meine
Frau und mich ist der Kia Soul EV aber unser Alltagsauto geworden. Ein nicht gekanntes
Fahrgefühl und die Ruhe beim Fahren entspannt total. Wir planen eine Kurzreise nach
Berlin und für mich steht fest: privat nur noch E-Fahrzeug!

Welche Reaktion haben Sie bisher von Ihren Fahrschülern erhalten?

Die ersten beiden Fahrstunden mit dem Kia Soul EV habe ich Fahrschülern als Alternative
zum Schalter angeboten, Ergebnis: Beide sind entspannt am Ende mit einem Grinsen aus dem
Fahrzeug gestiegen - es waren die bisher lockersten Fahrstunden. Ich hatte einen
Problemfall, eine 40-jährige Fahrschülerin kam einfach nicht mit einem Schalter zurecht
und wollte schon aufgeben, wird nun aber nach der ersten Fahrt im Kia Soul EV den
Führerschein für Automatik-Fahrzeuge erwerben...

Vielen Dank für das Gespräch!


Unsere Bilder zeigen den Inhaber der Fahrschule Short Cut Herrn Jaufmann, den safe-net
Beauftragten des Autohauses von der Weppen in Heilbronn Artur Puzio (1+2) mit unserem
Mitarbeiter Stefan Esmezjan (2), sowie den neuen Soul EV der Fahrschule Salot (3-5).

.

  • image_1
  • image_2
  • image_3
  • image_4
  • image_5
 

 


Kommentar schreiben:


Copyright 2018 - FVS GmbH   |   Impressum   |   Datenschutz